chupfi

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rämschfädra

Programm


Samstag, 27. Oktober, 20.15 Uhr
Im gedruckten Chupferturm-Programm hat sich ein Fehler eingeschrieben. Bitte beachte das richtige Datum hier.

Rämschfädra
Livia Bergamin, Flöten und Drehorgel
Patrizia Pacozzi, Violine, Blockflöte und Theremin
Sonja Füchslin, Klavier, Violine, Akkordeon und Blockflöte
Severin Suter, Cello und Sousaphon


grimmix
Rämschfädra spielt Livemusik zum märchenhaften Stummfilm

Rämschfädra vertont einen lustig-skurrilen Schwarzweiss-Stummfilm, der die Zuschauer auf eine farbig instrumentierte, munter-musikalische Reise quer durch die Schweiz mitnimmt.

grimmix ist eine Hommage an die Märchen der Gebrüder Grimm  sowie an allerlei schweizerische Gebräuche und Figuren : Aschi, ein Findelkind verlässt als junger Mann das wohlbehütete Nest seiner geliebten Pflegefamilie und geht naiv-gwundrig in die weite Schweiz  hinaus, wo er haarsträubende Abenteuer erlebt und schliesslich auf überraschende Art sein Glück findet.

grimmix ist von A bis Z ein Rämschfädra-Produkt: Die Geschichte entstammt der Fantasie der Musiker, und in ihrem selbstgedrehten Film agieren sie auch gleich als Schauspieler. Die passend arrangierte Musik aus den von Aschi besuchten Landesteilen spielt Rämschfädra im Konzert natürlich live. Ein einmaliges Vergnügen für das Publikum, dieselben Personen auf der Leinwand als Darsteller und gleichzeitig auf der Bühne als Musiker zu erleben.
Trailer zu grimmix: www.youtube.com/watch?v=C9Uzup-WvQc


In der zweiten Konzerthälfte spielt Rämschfädra Musik aus ihrer neuen CD 'gfäcket'.



Rämschfädra, das musikalische Kraut, blüht seit 2006 und hat seither einen festen Platz in der Szene der 'Neuen Schweizer Volksmusik'. Voller Fröhlichkeit und mit viel Herzblut kreieren die vier professionellen MusikerInnen ihre ganz eigene, abwechslungreiche Musik. Die
überraschenden, witzigen, poetischen und überaus virtuosen Arrangements lassen jeden Konzertbesucher glücklich nach Hause gehen.

www.raemschfaedra.ch


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü