Samstag, 14. September 2019, 20.15 Uhr


Kleinbühne

Chupferturm

Schwyz

meistertrauffer: «Die Zukunft ist ein alter Hut»

«Die Zukunft ist ein alter Hut»

meistertraufer

Gerhard Meister und Anna Trauffer

Spokenword & Musik


Anna Trauffer wie Gerhard Meister wissen, wie man Musik und Literatur zusammen auf die Bühne bringt. Beide haben darin langjährige Erfahrung. Fürs Projekt meistertrauffer greifen sie auf diese Erfahrung zurück, weichen jedoch die Arbeitsteilung zwischen Musikerin und Literat auf. Sie präsentieren satirische Texte und Dialoge, singen oder musizieren. Aktuell sind sie mit dem Stück «die Zukunft ist ein alter Hut» aber auch mit Texten aus Meisters neustem Buch «Mau öppis ohni Bombe» unterwegs.


Das meiste, was über die Zukunft behauptet wird, sieht ziemlich alt aus, wenn diese eingetroffen ist. Anna Trauffer und Gerhard Meister schaffen es trotzdem, über den Rand der Gegenwart hinauszuschauen, unterstützt von Kontrabass, Posaune – und einem Theremin, dem Vorläufer des Synthesizers. Über dessen Erfinder Leon Theremin gibt es einiges zu erzählen, das verrückt zu nennen, eine glatte Untertreibung wäre.


Zum Hintergrund: Anna Trauffer und Gerhard Meister untersuchen in ihrem neuen Programm die Zukunft. Was natürlich unmöglich ist. Über die Zukunft gibt es nur Mutmassungen, Prognosen, Wünsche und manchmal auch rätselhafte Orakelsprüche. Und die sehen im Nachhinein manchmal richtig alt aus.

Wie schon in „Use usem Uterus“ verbinden meistertrauffer wieder Literatur und Musik. Meisters Fantasien treffen auf Trauffers Klänge, aber der Autor greift auch zur Posaune und die Musikerin ergreift das Wort. Neben allerlei eigenwilligen Blicken in die nähere und weiter entfernte Zukunft geht als roter Faden die ziemlich verrückte Lebensgeschichte des russischen Erfinders Leo Theremin durch den Abend. Und neben Kontrabass und Posaune wird auf der Bühne als drittes Musikinstrument das nach seinem Erfinder benannte Theremin zu sehen und natürlich auch zu hören sein und damit der Prototyp und Urahne des Synthesizers (bekannt ist sein Klang beispielsweise aus der Titelmelodie von Star Trek).